BACK TO CINEMATOGRAPHY
BACK BACK
BACK TO CINEMATOGRAPHY
BACK BACK

„Mein Name ist Lukas und ich mache Dokumentarfilme. Eigentlich bin ich Tierfilmer. Doch dann wandte sich die Festival-Leitung des WULLA WUSSA an mich mit einer speziellen Bitte: Um die Präsenz des Festivals auf sozialen Medien zu verstärken, sollte ein dokumentarisches Tagebuch mit 5 der ca. 5000 Besucher produziert werden. Über ein Radio-Gewinnspiel wurden die fünf Teilnehmer ausgewählt.

Ich war von Anfang an sehr motiviert, dieses Projekt zu realisieren. Am fünften und letzten Drehtag kam es leider zu einem Zwischenfall mit einem der Teilnehmer, der so nicht geplant gewesen war. Die Festival-Leitung war außer sich und fürchtete um den Ruf des WULLA WUSSA. Wir wurden vom Festival-Gelände verwiesen und ich musste mich selbstständig um eine Fortführung des Projektes kümmern.“ (Aus der Projektbeschreibung)

Format: Mockumentary, Webserie
Dauer: 7x ca. 7 min..
Jahr: D. 2015

Regie: Jan Krebs

Kamera: PANASONIC AG-AF 101
Bildformat: PAL, Farbe, 16:9 (FullHD)